Homepage

NATURBESCHAFFENHEIT VON WIEN

Geography of Vienna Naturbeschaffenheit von Wien  
Naturbeschaffenheit von Wien

Hotels in AustriaHotels in Austria

 

Austria InfoAustria Info

Wien HotelsWien Hotels

 

Wien InfoWien Info

Hotel in SalzburgHotel in Salzburg

 

Städte und RegionenStädte und Regionen

Unterk√ľnfte in LinzUnterk√ľnfte in Linz

 

AutovermietungAutovermietung

Unterkunft in GrazUnterkunft in Graz

 

Programme, StadtrundfahrtProgramme, Stadtrundfahrt

Innsbruck HotelsInnsbruck Hotels

 

FlughafentransferFlughafentransfer

 
Zimmerreservierung online oder telefonisch: +36 20 589 6772 an Werktagen 8:00-20:00 Uhr
Ankunft:

Abreise:
Kategorie: Destination:
 
 

Naturbeschaffenheit von Wien

Wien ist mit einer Fläche von 414,65 km² das kleinste Bundesland Österreichs. Außerdem ist es das einzige Bundesland, das über keine Grenze zu einem Nachbarstaat verfügt. Aufgrund seines Sonderstatus als Bundesland und Statutarstadt zugleich verfügt Wien unter den Bundesländern über den größten Anteil von Verkehrs- und Bauflächen gemessen an seiner Größe. 11,3 % der Gesamtfläche sind bebautes Land, 11,1 % Straßenverkehrsflächen und 2,2 % Gleiskörper. Zugleich ist Wien auch das Bundesland mit dem größten Anteil von Gartenflächen, die 28,4 % oder 117,76 km² ausmachen. Was Gewässer betrifft (4,6 % oder 19,1 km²), so verfügen diese nur im Burgenland über einen größeren Anteil an der Gesamtfläche. Wien ist auch eines von vier Bundesländern, die Weinbau betreiben. 1,7 % der Fläche werden von Weingärten eingenommen. Waldflächen bedecken 16,6 % und landwirtschaftliche Nutzung kommt in Stadt und Land Wien auf 15,8 %.

Vom Wiener Stadtgebiet ist nur ein relativ kleiner Anteil verbaut. Etwa die Hälfte Wiens ist Grünland, größere Teile werden auch landwirtschaftlich genutzt.

Wien erstreckt sich von einer Seehöhe von 151 m in der Lobau bis zu 542 m, die auf dem Hermannskogel erreicht wird. Hier, im Nordwesten, sowie im Westen und Südwesten Wiens reicht der Wienerwald mit seinen Höhen (Leopoldsberg, Kahlenberg) und Wäldern bis ins Stadtgebiet hinein. Die Donau tritt durch die Wiener Pforte, eine Enge zwischen dem rechtsufrigen Leopoldsberg und dem linksufrigen Bisamberg, nach Wien ein. Aus dem Wienerwald fließen außerdem zahlreiche kleine Flüsse in die Stadt, der bekannteste davon ist der Wienfluss. Die Berge im Westen werden im Süden von den eiszeitlichen Terrassen (Wienerberg und Laaer Berg) fortgesetzt. Dieses gesamte Gebiet wird zum Weinbau genutzt, es bildet die Weinbauregion Wien.

Der Osten der Stadt ist geprägt von den flachen Gebieten des Marchfelds, die der Landwirtschaft dienen, aber zunehmend verbaut werden. Im Südosten finden sich die Donauauen, eine Landschaft entlang der Donau, die zum Nationalpark erklärt wurde.

Angesichts der vorwiegenden Westwetterlage (wie bei vielen europäischen Städten) sind die gehobenen Wohngegenden eher am westlichen Rand, wo unter anderem die Luft noch sauberer ist, während die alten Industriegebiete eher am östlichen Rand der Stadt situiert sind.

Wien Information

Tatsachen, Hauptangaben Tatsachen, Hauptangaben
Reise nach Wien Reise nach Wien
Geld, Preise und Kosten Geld, Preise und Kosten
Massenverkehr in Wien Massenverkehr in Wien
Wien Karte Wien Karte
Klima und Wetter in Wien Klima und Wetter in Wien
Naturbeschaffenheit von Wien Naturbeschaffenheit von Wien
Wien Programme Wien Programme
Sehensw√ľrdigkeiten in Wien Sehensw√ľrdigkeiten in Wien
Geschichte von Wien Geschichte von Wien
Ausstellungen und Museen in Wien Ausstellungen und Museen in Wien
Unterhaltung in Wien Unterhaltung in Wien
Sonstige touristische Informationen Sonstige touristische Informationen
Liste der Botschaften in Wien Liste der Botschaften in Wien
 
 
   
HORIZONT Informatika Ltd.